Montag, 12. Mai 2014

Nasenspray süchtig

Der Sprühstoß der Erleichterung

Als sich vor einigen Jahren die Meldungen häuften, dass es in Deutschland immer mehr Menschen gibt, die Nasenspray süchtig sind, hielten die meisten diese Nachricht wohl eher für einen schlechten Scherz, als für bittere Realität.

Keiner konnte sich vorstellen wie man von Nasenspray süchtig werden sollte.
Keiner, ausser natürlich die Betroffenen selber und davon gibt es mittlerweile Tausende!

Ich selber kenne alleine 6! Leute, die täglich Nasenspray verwenden, obwohl sie unter keiner Erkältung oder Heuschnupfen leiden. Dies ist schon eine erschrecked hohe Zahl, wenn man sich mal überlegt, wieviele Menschen man in seinem näherem Umfeld hat, die z.B. rauchen.

Nasenspray ist längst nichtmehr das Suchtmittel einer Minderheit, sondern hat sich in unserer Gesellschaft enorm verbreitet. Im Gegensatz zu anderen Süchten wird es auch nicht so geächtet, was eine häufige Anwendung noch leichter macht.

Das Absetzen des Nasensprays fällt den Nasenspray-Süchtigen so schwer, weil sie das Gefühl haben keine Luft mehr zu bekommen. Vorallem nachts ist dieses Gefühl sehr schwer zu ertragen und ein Entzug dauert gut eine Woche. Eine lange Zeit, wenn man diese Qual des Entzugs durchmachen muss. Auch Panikattaken sind ein häufiges Entzugs-Symptom. In diesem Zustand kann der Mensch nichtmehr klar denken. Er macht alles um wieder zur Ruhe zu kommen und der einzige Schlüssel zur Besserung ist die erneute Einnahme des Sprays.

Aussenstehende und Anhänger alternativer Medizin raten zu Salzhaltigen Nasensprays oder homöopatischen Arzneien. Leider bringen diese Mittel 90% der Nasenpray süchtigen Menschen keine Linderung oder gar Heilung.

Eine der effizientesten Methoden, von der Nasenspray Sucht los zu kommen, ist es auf Kindernasenspray umzusteigen und ein Nasenloch nach dem anderen zu entziehen.

Wenn Sie keinen Ausweg aus Ihrer Nasenspray Sucht mehr sehen und schon alles versucht haben, um von dem Spray weg zu kommen, kommen Sie bei einem Besuch beim HNO Arzt leider nicht vorbei.
Diesen Besuch sollten Sie nicht zu weit nach hinten verschieben, denn Ihre Nase kann irreparable Schäden davon tragen!